Schadenersatzrecht

Das Schadenersatzrecht regelt, unter welchen Voraussetzungen jemandem ein Anspruch auf Ausgleich (Wiedergutmachung) für einen erlittenen Schaden zusteht. Dieser Ausgleich kann etwa durch Ersatz des Vermögensschadens (z.B. Reparaturkosten, eines allfälligen Verdienstentganges etc.) und/oder der Leistung von Schmerzengeld udgl. erzielt werden.

Ich berate und vertrete Sie sowohl bei der gerichtlichen und außergerichtlichen Geltendmachung, als auch bei der Abwehr von Schadenersatzansprüchen in nahezu allen Konstellationen. Vor allem bei komplexen Schadensfällen und bei versicherungsrechtlichen Anknüpfungspunkten zur Schadensregulierung stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Situationen, welche einen Schadenersatzanspruch begründen können, sind vielzählig. Auszugsweise sind folgende Bereiche zu nennen:

  • Amtshaftung
  • Arzthaftung (Fehlbehandlung, Aufklärungs- und Dokumentationsfehler)
  • Haftung für Anlagen, Betriebe, Bauwerke udgl.
  • Haftung von Organen, Managern und Vorgesetzten
  • Haftung aus Verträgen (z.B. Nichterfüllung vertraglicher Haupt- und Nebenpflichten), vorvertragliche Haftung
  • Produkthaftung
  • Unfälle aller Art (z.B. Betriebsunfälle, Verkehrs- und Skiunfälle etc.)
  • Körperverletzung
  • Verletzung von Persönlichkeitsrechten (z.B. Schadenersatz bei Datenschutzverletzungen, Kreditschädigung etc.)

Kontaktieren Sie mich für eine Terminvereinbarung